Donnerstag, 22. März 2012

Let's hide a powertrail!

Powertrails haben sehr wenig mit traditionellem Geocaching zu tun! Sicher: 'Der Weg ist das Ziel', aber diese Art des Zeitvertreibs wird von mir nur als radikaler Statistikputz bezeichnet. Muss man denn jede Woche die Republik nach irgendwelchen Dosenwegen absuchen! Muss man die Flora beim Suchen an den Dosen so derartig verachtend niedertrampeln, dass sich schon die Forstbehörde nach zwei Wochen beschwert? Ich jedenfalls habe mir vorgenommen, mehr die schönen, liebevoll versteckten Dosen zu achten und kein Powertrailsüchtiger zu werden !

Wer dennoch Spaß an Powertrails hat oder gar selbst einen verstecken möchte, hier ein paar Tipps:

-Bestelle dir im Internet 50-200 hochwertige Petlinge
-Bestücke diese liebevoll mit je einem Logbuch
-Verteile sie anschließend sorgfältig in einem cachearmen Gebiet

Etwa so:

Kommentare:

  1. Wie schrieb doch schon schön letzthin jemand in einem Powertrail-Log:

    "Ein dickes Lob an die owner, die einen trefflichen Anreiz geschaffen haben, sich näher mit dieser schönen Gegend zu beschäftigen"

    ... d.h. eine schöne Gegend ist es nur dann wert sie, zu besuchen, wenn man sich alle 300m nach einem Petling im Dreck bücken mus. Wie schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was? Du liest Powertrail-Logs...?

      Löschen
    2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    3. Mit einem schönem Multi beschäftigt amn sich mehr mit der schönen Gegend, als mit einem Powertrail. Denn wie soll man die gegend beachten, wenn man siich alle paar Minuten bückten muss um einen Tradi aufzuheben und den Rest der Zeit sein GPS anstarrt um ja keine der 100 (+) hingeworfenen Dosen zu vergessen

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.