Donnerstag, 20. März 2014

Cachebericht: »Trips Drill Canyon« - Eine kleine Odyssee im Stromberg

Wer hätte das gedacht? Außer dem Schwäbisch-Fränkischen-Wald, zu dem auch irgendein Welzheimer Wald gehört, gibt es noch einen weiteren Baden-Württembergischen Naturpark, der im Grenzraum der Schwäbischen und Fränkischen Mundart liegt: Der Stromberg-Heuchelberg. Und genau dort war ich neulich unterwegs - Und von einem dortigen Cache möchte ich euch nun erzählen.

Der Oldie-Multi Trips Drill Canyon ist eigentlich gar kein klassischer Multi, sondern ein im Stil der Letterbox angelegter "Folge-dem-Text-Rundgang", bei dem das GPS nur kurz zur Finalnavigation benötigt wird. Dafür kommt es hier vielmehr auf Kompass-Geschick, Kombinationsgabe und guten Spürsinn an. Ganz old-school also. Und deshalb genau mein Geschmack!
Die Runde startet an einem Wanderparkplatz zwischen Bönnigheim und Cleebronn. Ab hier kann man das GPS ausmachen und ganz der Beschreibung folgen. Die Wegführung - kaum anders zu erwarten - besteht größenteils aus Naturpfaden, unscheinbaren Nebenwegen und idyllischen Staffeln, vorbei an sonnigen Weinhängen, felsigen Eichenhainen und aussichtsreichen Schafheiden - Immer mit Blick ins Zabertal. Die Cachebeschreibung verlangt oftmals sehr genaues Lesen; umso spannender wird es, da der Owner ein paar Chiffren in den Text eingebaut hat, die das eigentliche Suchobjekt "verschlüsseln" - Vor Ort wird natürlich alles klar.
Wie es die Gewohnheit will, hab auch ich mich erstmal an einer Stelle verfranzt. Merkt euch einfach, dass ein bewohnter Ziegenstall kein Geisterhaus ist.
Wenn man alles gesehen und gefunden hat, wird man punktgenau am Final landen, an dem eine sehr hochwertig gefüllte Mun-Box auf die Finder wartet. Zurück wäre es dann nicht mehr weit.
Laut Cachebeschreibung sind es insgesamt 4 km (Ich hab nicht mitgezählt), die einen schönen Cache-Nachmittag versprechen.
Diese Runde ist für Genusswanderer, die urige Pfade, die ein oder andere Aussicht und ein paar kleine Lost-Place-Zugaben erwarten, nur zu Empfehlen. Vielleicht heißt es ja bald bei euch: Der Stromberg ruft!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.